Zahnarztpraxis Ronald Knüpp, Rodgau

Keramikschalen

Veneers/Verblendschalen

sind Keramikschalen (von englisch to veneer = verblenden), die von außen auf den Zahn geklebt werden. Ihr Einsatzgebiet ist vielfältig.

 

So können Veneers Zahnfehlstellungen, Zahnlücken, eine unbefriedigende Zahnfarben und lokale Verfärbungen ausgleichen. Veneers verleihen zudem den sichtbaren Oberflächen der Zähne ein perfektes, fehlerfreies und strahlendes Aussehen.

 

Dabei sind Veneers heute aber kein Privileg der Filmstars mehr. Sanfte Korrekturmaßnahmen an den Frontzähnen haben in den USA schon länger einen festen Platz in der Zahnheilkunde. Die Verblendtechnik mit Veneers wurde 1937 in den USA erstmals vorgestellt und konnte seitdem so manchem Filmstar zu einem attraktiven Lächeln verhelfen.

 

Der amerikanische Zahnarzt Dr. Charles Pincus entwickelte die hauchdünnen Keramikschalen. Seine wohl bekannteste Kundin war Marilyn Monroe. Probleme mit der Klebetechnik und die Bruchgefahr zwangen Marilyn Monroe, James Dean und Kollegen damals noch dazu, stets ein Ersatz-Set ihrer Veneers mitzuführen.

 

Erst seit Mitte der 80er Jahre stehen neue hochfeste Klebetechniken zur Verfügung. Seitdem wird die Verblendschalentechnik sehr erfolgreich eingesetzt.

 

Die Behandlung mit Veneers ist heute unproblematisch. Die hauchdünnen, metallfreien Keramikfacetten werden wie künstliche Fingernägel auf die sichtbaren Oberflächen Ihrer Zähne geklebt. Hierzu muss nur eine geringe Schicht Zahnschmelz von etwa 0,5 Millimetern abgetragen werden. Nach der Verklebung sind die Veneers dann von den eigenen Zähnen nicht mehr zu unterscheiden.

 

Der Vorteil dieser Methode ist der geringe Zahnsubstanzverlust. Bei anderen Methoden, zum Beispiel Kronen, müssen mindestens 1-2 Millimeter der Zähne abgeschliffen werden.

 

Veneers sind aber nur eine Möglichkeit in der ästhetischen Zahnheilkunde, deren Schwerpunkte in der Aufhellung von Zahnverfärbungen, ästhetische Formkorrektur der Zähnen, Restauration von Zähnen mit zahnfarbenen Materialien und kosmetischen Zahnfleischkorrekturen liegen. Ziel dieser neuen therapeutischen Richtung ist dabei nicht nur die Zahnkosmetik, sondern auch eine verbesserte Zahngesundheit in Verbindung mit einem ansprechenden Lächeln.

 

Nicht jeder Zahn ist aber für Veneers geeignet. So muss bei Problemfällen genau abgewogen werden, ob man sich nicht besser für eine andere Technik entscheidet. Sind Zähne zum Beispiel sehr stark zerstört, helfen hier nur Kronen und Brücken weiter.

Unser Service

Kostenloser Recall

Sie erhalten von uns eine Erinnerung für fällige Untersuchungen oder zur Zahnreinigung. Wahlweise als Email oder SMS in den notwendigen Intervallen.

Kostenlose Terminerinnerung

Wir schicken Ihnen eine SMS zur Erinnerung einen Tag vor Ihrer Behandlung.

Aktuelles

Beiträge und Aktionen

» Weiter

Notdienst

» Weiter

Praxisurlaub

» Weiter