Zahnarztpraxis Ronald Knüpp, Rodgau

Günstiger-Zahnersatz

Wie kann ich bei meinem anstehenden Zahnersatz eigentlich Geld sparen?

Nun, da gibt es sicher mehrere Möglichkeiten, wie unter anderem das Bonusheft, die Zusatzversicherung, den Zahnarzt mit dem eigenen Praxisdentallabor (denn hier müssen die Laborpreise laut dem Gesetzgeber generell 5% niedriger ausfallen, als in den gewerblichen Dentallaboren!)

 

Da die gesetzlichen Krankenkassen bei der gegenwärtigen "Kostenerstattung" von Zahnersatz nur sehr geringe Gebührensätze als Festbeitrag zuzahlen, sind private Zuzahlungen fast unvermeidlich.

 

Wer dabei auf hochwertigen Zahnersatz Wert legt, der muss dann für meist weit über 50% der Kosten selbst aufkommen! Und für viele Leistungen (wie zum Beispiel: Laserbehandlung, Computernavigation-DVT, etc. …) kommen die Krankenkassen gar nicht mehr auf.

 

Für eine grundlegende Zahnsanierung können dabei schnell Kosten von 10.000,-  Euro und mehr entstehen, von denen dann der größte Teil auch noch selbst zu tragen ist.

 

Bei dem  "richtigen" Zahnersatz gibt es aber unter Umständen sehr große  Einsparpotentiale, die meist nicht genutzt werden! Es lohnt sich für Sie also, sich mit dem Thema näher zu beschäftigen.

 

Wie kann man den Eigenbeitrag zu dem Zahnersatz methodisch senken?
Oft gilt hier: Zahnersatz muss meist nicht sofort erfolgen, erneuert oder optimiert werden! Daher lohnt es sich auch eine längerfristige Planung genau ins Auge zu fassen!

 

Man sollte jedoch nicht zu lange abwarten, weil niemand genau weiß, wann die nächsten Leistungskürzungen erfolgen und was hier in den nächsten Jahren überhaupt noch von den gesetzlichen Krankenkassen finanziert wird.

 

So bieten sich für das Sparen unter anderem folgende Möglichkeiten an:

 

Bonuspunkte im Bonusheft sammeln - Um den maximalen Beitrag der gesetzlichen Kassen zu erhalten, müssen seit 1997 ein jährlicher "Zahnarztcheck" durchgeführt werden. Der Festbeitrag erhöht um 20%, wenn in den vergangenen 5 Jahren ein jährlicher "Check" erfolgt ist.

 

Kann über 10 Jahre ein jährlicher "Check" nachgewiesen werden, erhöht sich der Festbeitrag sogar um 30%!

 

Zum Beleg sind notfalls früher besuchte Zahnarztpraxen zu kontaktieren, die zu entsprechenden Einträgen im Bonusheft der Kasse verpflichtet sind!

 

Ein regelmäßiger Zahnarztbesuch, mindestens einmal pro Jahr, tut nicht nur den Zähnen gut, sondern entpuppt sich auch als strategisch gute Geldanlage!

 

Der Abschluss einer Zusatzversicherung für Zahnersatz - Über die Zusatzversicherung bei der eigenen gesetzlichen Krankenkasse oder einen anderen Versicherer können die Festkostenzuschüsse der gesetzlichen Kassen bei dem Zahnersatz aufgestockt werden. Dabei ist zu beachten, dass Leistungen für bereits vor Versicherungsbeginn erstellte Heil- und Kostenpläne des Zahnarztes jedoch nicht erstattet werden!
Bei der Wahl der Versicherung ist neben dem Versicherungsbetrag wichtig, wie viel Prozent der verbleibenden Kosten übernommen werden, wie hoch der maximale Erstattungsbetrag ist und inwieweit hierbei ungenutzte Beträge aus früheren Jahren für die Zukunft angerechnet werden.

 

Eine Zusatzversicherung lohnt sich insbesondere dann, wenn bereits einige Zähne vor etlichen Jahren mit Kronen oder Brücken versorgt wurden, die jetzt vorhersehbar saniert werden müssen.

 

Durch die Zahlungen in den ersten Jahren sammelt sich bei richtiger Wahl der Zusatzversicherung dafür ein höherer Erstattungsbetrag an, der dann im Bedarfsfall auch genutzt werden kann!

Fragen sie uns wir beraten Sie gerne!

Unser Service

Kostenloser Recall

Sie erhalten von uns eine Erinnerung für fällige Untersuchungen oder zur Zahnreinigung. Wahlweise als Email oder SMS in den notwendigen Intervallen.

Kostenlose Terminerinnerung

Wir schicken Ihnen eine SMS zur Erinnerung einen Tag vor Ihrer Behandlung.

Aktuelles

Beiträge und Aktionen

» Weiter

Notdienst

» Weiter

Praxisurlaub

» Weiter